Navigation

GR/EU-Kommissionspräsident Barroso: Griechenland-Notfallplan kurz vor Abschluss

Dieser Inhalt wurde am 30. April 2010 - 13:42 publiziert

PEKING (awp international) - Die Verhandlungen über den Notfallplan für Griechenland stehen nach Worten von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso kurz vor dem Abschluss. "Ich bin zuversichtlich, dass die Gespräche sehr bald abgeschlossen sein werden", sagte Barroso am Freitag vor Journalisten in Peking. Es seien substanzielle Fortschritte erzielt worden, der Abschluss der Verhandlungen stehe kurz bevor. Der Notfallplan für Athen, der auf Hilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Euro-Partner von mehr als 120 Milliarden Euro in drei Jahren hinauslaufen könnte, soll nach bisherigen Informationen bis spätestens Sonntag festgezurrt werden.
Nicht allein Griechenland werde geholfen, es gehe darum, die Stabilität der Euro-Zone insgesamt sicherzustellen, betonte Barroso. Auf die Frage, warum er seinen China-Besuch in der akuten Griechenland-Krise nicht abgesagt habe, antwortete der EU- Kommissionschef, China sei für die EU ein sehr wichtiger Partner. Er habe am Freitag mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao auch über Griechenland und den Euro gesprochen. Barroso wollte am späteren Freitag auch an der Eröffnungsfeier der Weltausstellung in Shanghai teilnehmen./bs/bb/DP/bgf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?