Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Die Aschewolke aus Island, Streiks und der heftige Winter haben die Erholung der europäischen Luftfahrt im vergangenen Jahr erschwert. Bei den grossen Netzwerk-Fluggesellschaften stieg die Zahl der Passagiere im Vergleich zu 2009 um zehn Millionen auf 335 Millionen, wie ihr Verband AEA nach vorläufigen Daten am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Im Krisenjahr 2009 war die Reisendenzahl um 20 Millionen abgesackt. Insgesamt dürften die 36 Mitglieds-Airlines 2010 einen "sehr kleinen operativen Gewinn" eingeflogen haben. Dem Verband gehören unter anderem auch die Lufthansa und Air Berlin an, die grossen Billigflieger Ryanair und Easyjet sind nicht darunter./sam/DP/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???