Navigation

Grosses Interesse an neuen Mobilfunklizenzen

Zehn Bewerber haben ihr Dossier für die Versteigerung von Konzessionen der dritten Mobilfunkgeneration IMT-2000/UMTS beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eingereicht. Darunter befinden sich unter anderem Swisscom, Cablecom, Orange und Sunrise.

Dieser Inhalt wurde am 05. Juni 2000 - 20:08 publiziert

Für die gleichzeitig ausgeschriebenen GSM Mobilfunkkonzessionen bewerben sich fünf Unternehmen, wie das BAKOM am Montag (05.06.) mitteilte. Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) entscheide Ende August, wer von den Bewerbern definitiv zur Auktion zugelassen werde.

Geplant sei, die Auktion der GSM Konzessionen im Oktober, diejenige der IMT-2000/UMTS Konzessionen im November durchzuführen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.