Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Das Berliner Immobilienunternehmen GSW hat seinen geplanten zweiten Anlauf an die Börse noch nicht terminiert. Presseberichte über eine angebliche Zeichnungsfrist für die Aktie in der ersten April-Woche seien nicht korrekt, sagte GSW-Sprecher Thomas Rücker am Donnerstag. Es bleibe bei dem Ziel, nach der Absage im Mai 2010 in den kommenden Monaten einen zweiten Versuch für eine Börsennotierung zu unternehmen.
Mit der Mitte Februar geglückten Refinanzierung von Darlehen im Volumen von 890 Millionen Euro sei eine Voraussetzung für einen Börsengang geschaffen. Die zweite Voraussetzung sei ein "ruhiges, gesundes Marktumfeld". Dies sie angesichts der Unruhen in Libyen derzeit nicht gegeben.
Möglich ist nach wie vor auch eine Übernahme der GSW durch die Konkurrentin Deutsche Wohnen AG . Deren Vorstandschef Michael Zahn hatte im November sein Interesse an einem Kauf bekundet. Die GSW besitzt rund 49 000 Wohnungen ausschliesslich in Berlin./brd/DP/alg

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???