Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Gutes Bierjahr dank Euro 08 und mildem Winter

In der Schweiz ist im abgelaufenen Braujahr wieder mehr Bier getrunken worden. Die Bierverkäufe nahmen um 3,5 Prozent zu.

Im Braujahr von Anfang Oktober 2007 bis Ende September 2008 wurden insgesamt 4'490'496 Hektoliter Bier verkauft. Dies teilte der Schweizer Brauerei-Verband (SBV) mit. Das sind 152'960 hl mehr als ein Jahr zuvor.

Zum höheren Konsum beigetragen haben im Juni 2008 auch die vielen Fans aus dem In- und Ausland an der Fussball-Europameisterschaft.

Dass Feldschlösschen für den Euro-08-Hauptsponsor Carlsberg mehrheitlich das Bier für die Schweiz und auch Österreich braute, wirkte sich ebenfalls positiv auf den Export aus.

Zudem habe ein mildes Winterhalbjahr das vergangene Braujahr geprägt. Zu schaffen machten den Bierbrauern aber nach wie vor die enorm gestiegenen Beschaffungspreise für Malz, Hopfen, Verpackungen und Energie.

Der Marktanteil der im Inland produzierten Biere betrug knapp 80%, womit der Importanteil auf über 19% stieg. Die Bierexporte zogen gleichzeitig um erfreuliche 24% auf fast 70'000 Hektoliter an und machten damit 2% der inländischen Produktion aus.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.