Navigation

HBM Bioventures 2009/10: Gewinn von 66 Mio CHF nach Verlust im Vorjahr

Dieser Inhalt wurde am 03. Mai 2010 - 07:39 publiziert

Baar (awp) - Die HBM Bioventures AG hat im Geschäftsjahr 2009/10 (per 31.3.) einen Reingewinn von 66,0 Mio CHF erzielt, nach einem Verlust von 312,9 Mio CHF im Vorjahr. Der Gewinn unter Berücksichtigung der Währungsumrechnungsdifferenzen liegt bei 65,9 (VJ -311,2) Mio CHF, wie die an der SIX kotierte Beteiligungsgesellschaft am Montag mitteilte. Der Nettobargeldabfluss aus Investitionstätigkeit belief sich auf 187 Mio CHF.
Die Unternehmen im Portfolio hätten sich vorwiegend positiv entwickelt, weshalb der innere Wert (NAV) von HBM Bioventures um 12% zugenommen habe. Die Entwicklungsrisiken des Portfolios dagegen hätten sich erneut reduziert.
56% der Mittel werden in direkten und 12% in indirekten Investitionen in privaten Unternehmen gehalten. 13% der Mittel entfallen auf kotierte Positionen. Nach der vollständigen Rückzahlung einer Wandelanleihe betragen die flüssigen Mittel 7% und die Bilanzverpflichtungen noch 4% der Bilanzsumme.
Weiter gibt das Unternehmen eine Anpassung der Strategie bekannt. Zur besseren Liquiditätskontrolle werde die erwartete Reifezeit bis zum Exit, und damit die durchschnittliche Haltezeit einer Investition, verkürzt, indem in späteren Phasen der Entwicklung investiert werde. Zur Liquiditätsverbesserung soll zudem in schon kotierte Jungunternehmen investiert werden. Der Fremdkapitalanteil soll weiter tief gehalten und Rückzahlungsverpflichtungen stärker gestaffelt werden.
cf/rt

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?