Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HEIDELBERG (awp international) - Die Heidelberger Druckmaschinen AG erhöht wie bereits angekündigt das Kapital leicht. Mit den neuen Aktien sollen die ehemaligen Aktionäre der Linotype Hell AG entschädigt werden, wie das Unternehmen am Montag in Heidelberg mitteilte. Die Zahl der Aktien steige um knapp 0,4 Prozent auf 234,25 Millionen Stück. Mit den 916.638 neuen Aktien werden die in einem Vergleich vereinbarten Schadensersatzansprüche der Linotype-Aktionäre beglichen.
Heidelberger Druck hatte Ende März den Rechtsstreit mit den ehemaligen Aktionären der Linotype-Hell gütlich beigelegt und dabei eine Bezahlung in Aktien vereinbart. Dieser Schritt sei am Montag vom Aufsichtsrat des Unternehmens genehmigt worden./zb/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???