Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HEIDELBERG (awp international) - Der angeschlagene Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck rechnet weiter mit einer schrittweisen Erholung. Dem mittelfristigen Umsatzziel von mehr als 3 Milliarden Euro wolle sich das Unternehmen im laufenden und kommenden Geschäftsjahr schrittweise nähern, teilte das Unternehmen am Donnerstag zusammen mit den endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2010/2011 (Ende März) mit. Bei stabiler gesamtwirtschaftlicher Entwicklung sei für das laufende Geschäftsjahr ein ausgeglichenes Vorsteuerergebnis angestrebt. Damit bekräftigte Heidelberger Druck jüngste Aussagen aus einem Interview.
Im abgelaufenen Jahr hatte der stark von der Wirtschaftskrise in Mitleidenschaft gezogene Konzern bei Aufträgen und Umsatz deutlich zugelegt und seinen Verlust eingedämmt. Darüber hatte der Konzern bereits Ende April auf Basis vorläufiger Zahlen berichtet. Zum ersten Mal seit zwei Jahren schrieb das Unternehmen zumindest operativ wieder schwarze Zahlen./stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???