Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Hingis verliert in Hamburg

MIt der Niederlage gegen Venus Williams (r.) verlor Martina Hingis in kurzer Zeit gegen beide Williams-Schwestern.

(Keystone Archive)

Martina Hingis ist bei ihrer Saisonpremiere auf Sand am Samstag gescheitert: Sie unterlag Venus Williams 5:7, 3:6. Dennoch zeigte sich Hingis zufrieden.

Hingis hatte gegen die Weltranglisten-Erste erst einmal, vor drei Jahren in Rom, auf Sand verloren. Nach nunmehr 19 Partien führt die Schweizerin noch mit 10:9.

Ihre Niederlage kommt nur kurz nach der klaren Viertelfinal-Niederlage in Key Biscayne gegen Serena Williams, der Schwester von Venus Williams.

Verletung geheilt, Wetter schlecht

Venus Williams, die das Turnier schon 1999 für sich entschieden hatte, konnte erstaunlicherweise beschwerdefrei antreten. Von der Verletzung am rechten Knöchel, die sie tags zuvor im Viertelfinal gegen Arantxa Sanchez noch behindert hatte, war nichts mehr zu spüren.

Obwohl die nasskalte Witterung den Platz zusätzlich langsamer machte, dominierte die Amerikanerin das Geschehen mit ihrem Powertennis vor allem im zweiten Satz deutlich.

"Sie hat jeden Ball angegriffen", sagte Hingis nach der 72 Minuten dauernden Partie. "Meine Taktik wäre eigentlich gewesen, den Ball möglichst lange im Spiel zu halten." Zudem seien ihr zu viele Fehler unterlaufen.

Trotz Niederlage zufrieden

"Mit der Woche in Hamburg bin ich dennoch zufrieden, denn ich vermochte mich in jedem Match zu steiger", sagte Hingis. Die nächsten Spiele vor dem French Open erwarten sie in Berlin.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.