Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

HIV-Neuinfektionen nehmen weiter zu

Die Zahl der Menschen, die sich dieses Jahr mit dem Aids-Virus angesteckt haben, wird wohl erneut ansteigen. Das Bundesamt für Gesundheit BAG erwartet rund 800 Neudiagnosen. 2007 waren es noch deren 768 gewesen.

Schon im Juli hatte das BAG einen Anstieg in dieser Grössenordnung prognostiziert. Damit würde sich der Trend der letzten Jahre fortsetzen.

Es sind vor allem Schweizer Männer (hetero- wie auch homosexuelle), die laut BAG zum Anstieg der HIV-Neuinfektionen beigetragen haben.

Die Zunahme der Neudiagnosen sei bei Schweizer Männern, die mit Männern Sex haben, unverändert weitergegangen. Abgenommen hätten die HIV-Infektionen dagegen bei bi- oder homosexuellen Männern aus europäischen Ländern.

Weiter stellt das BAG fest, dass sich bei heterosexuellen Schweizerinnen und Schweizern das Geschlechterverhältnis stark verschoben hat: Waren es 2002 noch 48% Männer und 52% Frauen gewesen, rechnet das BAG in diesem Jahr mit 73% Männern und 27% Frauen.

Dass Schwule in den letzten Jahren weniger geschützten Geschlechtsverkehr haben, ist bekannt. Neu ist dagegen der Anstieg bei heterosexuellen Schweizern.

Ein anderes Bild zeigt sich bei den Frauen: Bei den Schweizerinnen sei die Zahl der Neuinfektionen auf dem tiefen Niveau des Vorjahres stabil.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.