Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BONN (awp international) - Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kann bei dem Übernahmeangebot für Hochtief dem Bieter ACS und dem Aktionär Southeastern kein gemeinsames Vorgehen nachweisen. Das habe eine Prüfung der Behörde ergeben, teilte die BaFin am Mittwoch in Bonn mit. Zudem habe die aufgestockte Hochtief-Offerte von ACS nicht gegen übernahmerechtliche Vorschriften verstossen und sei damit zulässig. ACS hält nach dem Ende der letzten Umtauschfrist 31,59 Prozent an Hochtief. Am 3. Februar wollen die Spanier das Endergebnis der Umtauschaktion bekanntgeben./mne/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???