Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Hochtief erwartet wegen Leighton Beeinträchtigung der eigenen Gewinnprognose

ESSEN (awp international) - Wegen bilanztechnischer Unklarheiten bei der australischen Tochtergesellschaft Leighton hat der Baukonzern Hochtief seine eigene Gewinnprognose für dieses Jahr zurückgenommen. Es sei eine "signifikante Beeinträchtigung der Hochtief-Prognose" zu erwarten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Gewinnprognosen für die Jahre 2012 und 2013 seien davon nicht betroffen.
Leighton habe zuvor die sofortige Aussetzung des Handels mit seinen Aktien bei der australischen Börse beantragt, hiess es weiter. Diese Massnahme solle spätestens bis zum Handelsbeginn am kommenden Montag wieder aufgehoben werden. Nach Angaben von Hochtief hat Leighton seinen Schritt damit begründet, dass die am 24. Februar veröffentlichte Ergebnisprognose überprüft werde und dieser Vorgang noch nicht abgeschlossen sei. Leighton wolle dazu Näheres vor Wiederaufnahme des Handels am Montag bekanntgeben./jb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.