Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Hoffnung auf einen Rang unter den ersten Acht

Die neue Hoffnung für Sauber: der deutsche Nick Heidfeld.

(Keystone)

Für den Schweizer Formel-1-Rennstall Sauber beginnt die Saison 2001 am Sonntag in Australien: Mit zwei neuen Piloten, Top-Maschinen und einem grossen Schweizer Sponsor.

"Nach den Testfahrten, die wir am Freitag durchgeführt haben, kann man sagen, es ist nicht allzu schlecht gelaufen", sagt Jacky Eeckelaert, verantwortlicher Test-Ingenieur bei Sauber, über die Strecke in Melbourne. "Heidfield und Raïkkonen haben im Vergleich zu ihren Konkurrenten die siebte und elfte Runden-Zeit erzielt."

Der Finne Kimi Raïkkonen und der Deutsche Nick Heidfield sind die beiden neuen Sauber-Piloten. Die Nachfolger von Mika Salo und Pedro Diniz bilden das jüngste Team der Saison.

"Da wir entschlossen sind, unseren letztjährigen achten Rang im Weltklassement zu verbessern, mussten wir jede Chance nutzen", erklärt Peter Sauber, Direktor des Schweizer Rennstalls. Sicherlich sei es ein Risiko, auf zwei zwar talentierte, doch unerfahrene Piloten zu setzen. "Aber der grösste Nachteil ist, dass Kimi noch nicht alle Rennstrecken kennt", betont Peter Sauber. Kimi habe allerdings ein so hervorragendes Fahrgefühl und solch grosse Anpassungs-Fähigkeiten, dass er das schaffen werde, so Sauber weiter.

Auf der technischen Seite hat der Rennstall-Direktor nach einigem Ringen akzeptiert, dass die Equipe Prost den gleichen Motor V10 Ferrari 049 habe. "Wie auch immer - Hauptsache ist, dass Ferrari zwei Teams die gleichen Möglichkeiten garantieren kann", sagt Sauber.

Mit dem gleichen Ferrari-Motor hat Michael Schumacher den letzten Weltmeister-Titel der Formel-1-Piloten geholt.

Zum ersten Mal tragen die Wagen von Sauber die Farben eines Schweizer Sponsors: der Banken-Konzern Credit Suisse. CS hat mit dem Rennstall einen Vertrag über drei Jahre unterzeichnet.

Die Konsequenz von diesem Deal: Die Zahl der Sauber-Mitarbeiter geht gegen 260 Personen. Das Jahresbudget beträgt mehrere 100 Mio. Franken. Zudem ist der Windkanal, der Sauber ab diesen Frühling zur Verfügung haben wird, einer der modernsten Europas.

Emmanuel Manzi


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×