Navigation

Holcim investiert 700 Mio EUR im deutschen Lägerdorf

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 18:37 publiziert

LÄGERDORF (awp international) - Die Holcim Ltd will im deutschen Werk Lägerdorf ab Sommer 2011 den Wärmebedarf vollständig selbst abdecken. Dafür soll auch entwässerter Klärschlamm eingesetzt werden. Die notwendige Umweltverträglichkeits- Studie soll Ende November 2010 fertiggestellt sein. Gleichzeitig soll der Ausstoss von CO2 und von Stickoxid durch neue Umwelttechnologien verringert werden. Insgesamt sollen rund 700 Mio EUR am Standort investiert werden, um so die mehr als 300 Arbeitsplätze sichern, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag.
run/DP/edh/rt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?