Navigation

Hollywood: Tell-Film in der Zentralschweiz

An Zentralschweizer Originalschauplätzen soll "The Adventures of William Tell" gedreht werden. Budget: 60 Mio. Dollar. Kiera Chaplin spielt Tells Ehefrau Hedwig.

Dieser Inhalt wurde am 08. Mai 2008 - 15:19 publiziert

Kiera Chaplin ist eine Enkelin von Charlie Chaplin und in der Schweiz aufgewachsen. Sie spielte in Filmen wie "The Importance of Being Ernest" oder "Japan".

Der Hollywood-Produzent Fred Caruso ("Blue Velvet", "The Rat Pack", "The Godfather") produziert den Tell-Film zusammen mit D. Constantine Conte ("Born Yesterday"). Der Film soll 2010 in Luzern uraufgeführt werden.

In Luzern findet auch das Rose d`Or-Festival statt, dessen Direktor Urban Frye ist. Dieser hat in Los Angeles während einer Begegnung mit Caruso die Tell-Idee lanciert.

Ian Quinn soll die Regie führen. Das Drehbuch stammt vom Schweizer Cornelius Schregle, die Musik steuert Ludwig Wicki bei.

Nur der Name des Tell-Darstellers ist noch nicht bekannt.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.