Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATLANTA (awp international) - Die US-Baumarktkette Home Depot ist in dem Ende Januar beendeten vierten Quartal in die schwarzen Zahlen zurück gekehrt. Dank eines Sparprogramms fiel ein Überschuss 342 Millionen Dollar an, wie Home Depot am Dienstag in Atlanta mitteilte. Damit fiel der Gewinn besser als vom Markt erwartet aus. Der Umsatz ging leicht um 0,3 Prozent auf 14,6 Milliarden Dollar zurück. Die Aktionäre sollen eine höhere Dividende erhalten.
Im laufenden Jahr will Home Depot die Krise weiter hinter sich lassen. 2010 dürfte der vergleichbare Umsatz um 2,5 Prozent wachsen, hiess es. 2009 waren die Erlöse um 7,2 Prozent auf 66 Milliarden Dollar gesunken. Auf gleicher Ladenfläche betrug das Minus 6,6 Prozent. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) soll 2010/11 um etwa 15,5 Prozent auf 1,79 Dollar steigen, was mehr ist, als die meisten Analysten bislang erwarten./she/edh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???