Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die britische Grossbank HSBC übernimmt das Indien-Geschäft der Royal Bank of Scotland (RBS) . Die übernommenen Sparten für Privat- und Geschäftskunden umfassten Portfolios mit einem Bruttowert von 1,8 Milliarden US-Dollar, teilte die HSBC am Freitag mit. Der Kaufpreis liege bis zu 95 Millionen Dollar über dem Netto-Vermögenswert der Geschäftsbereiche. Allerdings kann HSBC den Angaben zufolge anfallende Kreditabschreibungen der nächsten zwei Jahre fast vollständig damit verrechnen.
Die HSBC weitet mit dem Zukauf ihr Geschäft in den Schwellenländern aus. Die Wirtschaft sei im vergangenen Jahr in Indien so stark gewachsen wie in keinem anderen Land der Welt, hiess es. Auch 2010 werde ein starkes Wachstum erwartet.
Die bisherigen RBS-Sparten betreiben in Indien 31 Geschäftsstellen mit mehr als 1.800 Mitarbeitern. Die Zahl der Kunden wird auf 1,1 Millionen beziffert. Die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen. HSBC rechnet mit einem Abschluss des Geschäfts in der ersten Hälfte des kommenden Jahres./stw/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???