Navigation

Iberdrola hält Ergebnis praktisch stabil

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 08:50 publiziert

MADRID (awp international) - Der spanische Energiekonzern Iberdrola hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres sein Ergebnis praktisch stabil gehalten. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 0,6 Prozent auf 4,951 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Madrid mitteilte. Das war etwas weniger als von Analysten erwartet. Unter dem Strich verbuchte Iberdrola einen Gewinnrückgang von 18,2 Prozent auf 2,029 Milliarden Euro, übertraf damit aber leicht die Konsensschätzungen. Durch den Anteilsverkauf an der portugiesischen Ölfirma Galp war das Vorjahresergebnis um einen 500 Millionen Euro schweren Sondereffekt positiv verzerrt./RX/nl/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?