Navigation

IBM steigert Überschuss im dritten Quartal bei rückläufigem Umsatz

Dieser Inhalt wurde am 15. Oktober 2009 - 22:40 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Computerkonzern IBM hat im abgelaufenen dritten Quartal seinen Überschuss gesteigert und zugleich einen Rückgang bei den Umsätzen gemeldet. Für das vierte Quartal rechnet IBM jedoch wieder mit einem Umsatzwachstum im Jahresvergleich. Die Erlöse seien im abgelaufenen Jahresviertel im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 Prozent gesunken auf 23,6 Milliarden US-Dollar, teilte das im Leitindex Dow Jones (DJIA) notierte Unternehmen IBM am Donnerstag nachbörslich in New York mit. Am Markt war ein etwas stärkerer Rückgang auf 23,4 Milliarden Dollar erwartet worden. Im dritten Quartal 2008 hatte IBM einen Umsatz in Höhe von 25,3 Milliarden Dollar gemeldet.
Der Überschuss stieg zugleich von 2,8 Milliarden im Vorjahr auf 3,2 Milliarden Dollar. Das verwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) legte von 2,04 Dollar im Vorjahr auf 2,40 Dollar zu. Für das Gesamtjahr rechnet IBM mit einem Gewinn je Aktie von mindestens 9,85 Dollar, nachdem der Konzern bislang "mindestens 9,70 Dollar" prognostiziert hatte./ck

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?