IKRK-Präsident Kellenberger in Moskau

IKRK-Präsident Jakob Kellenberger ist am Donnerstag (30.03.) in Moskau angekommen. Während seines zweitägigen Besuchs soll er unter anderem den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen.

Dieser Inhalt wurde am 30. März 2000 - 08:47 publiziert

IKRK-Präsident Jakob Kellenberger ist am Donnerstag (30.03.) in Moskau angekommen. Während seines zweitägigen Besuchs soll er unter anderem den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen.

Kellenberger soll auch mit dem russischen Aussenminister Igor Iwanow und Innenminister Wladimir Ruschailo zusammenkommen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur ITAR-TASS soll das Treffen mit Putin noch heute Donnerstag stattfinden.

Die Gespräche werden sich um eine allfällige Wiederaufnahme der Aktivitäten des IKRK in Tschetschenien drehen. UNO- Menschenrechtskommissarin Mary Robinson, die am Donnerstag ebenfalls in Moskau erwartet wird, soll am Samstag nach Inguschetien und am Sonntag nach Tschetschenien reisen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen