Navigation

InCentive Capital verzichtet

René Braginsky gibt auf. swissinfo.ch

Die Übernahme-Attacke von René Braginskys InCentive Capital auf den Sulzer-Konzern ist endgültig gescheitert. Nach der klaren Unterstützung des Sulzer-Verwaltungsrates durch die Aktionäre bricht InCentive wie erwartet ihre Übernahme-Offerte ab.

Dieser Inhalt wurde am 26. April 2001 - 09:14 publiziert

Der Verwaltungsrat der InCentive Capital AG habe beschlossen, das laufende Übernahme-Angebot für alle sich im Publikum befindenden Sulzer-Aktien zurückzuziehen, teilte die Finanzgesellschaft am Donnerstag (26.04.) mit.

Wichtige Bedingungen, vor allem die geforderte Abschaffung der Stimmrechts-Entschädigung oder die Neubesetzung des Verwaltungsrates seien nicht erfüllt worden, gab InCentive Capital als Grund an. Für die Zukunft behalte sich das Unternehmen aber alle Möglichkeiten offen.

Sulzer erfreut

Der Sulzer-Konzern begrüsste den Entscheid. "Das ist eine gute Nachricht für die Aktionäre, die Mitarbeitenden und die Kunden von Sulzer", liess Verwaltungsrats-Präsident Leonardo Vannotti mitteilen. Das InCentive-Angebot sei weder dem heutigen Wert noch dem Potenzial von Sulzer Industries gerecht geworden.

Mit der Unterstützung der Aktionäre könnten sich die Management-Teams von Medica und Industries jetzt wieder auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren. Die Umsetzung der Strategien sei durch das Übernahme-Angebot verzögert worden.

Vor einer Woche hatten die Sulzer-Aktionäre mit 912'970 gegen 405'435 Stimmen die von Braginsky beantragte Absetzung des gesamten Sulzer-Verwaltungsrates zurückgewiesen.

Auch die Aufhebung der Stimmrechts-Beschränkung von 5 Prozent lehnten die Aktionäre ab. Vannotti hatte zuvor die Abschaffung innert einem Jahr in Aussicht gestellt.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.