Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bad Ragaz (awp) - Die Inficon Holding AG hat den Umsatz im vierten Quartal 2010 auf 76,3 (VJ 58,9) Mio USD gesteigert. Der Betriebsgewinn (EBIT) verbesserte sich auf 13,4 (8,1) Mio USD und der Reingewinn auf 8,6 (4,1) Mio USD, teilte der Technologie-Konzern am Donnerstag mit.
Das Unternehmen führt die starke Entwicklung beim Umsatz im vierten Quartal auf positive Währungseffekte und die von Agilent Technologies akquirierte Produktlinie zurück. Besonders deutlich hätten die Märkte für Spezifische Vakuumprozess-Industrien und die Kälte- und Klimatechnik vor allem in Asien zugelegt, hiess es.
Mit den Zahlen hat Inficon die Markterwartungen übertroffen. Analysten hatten im Vorfeld gemäss AWP-Konsens mit einem Umsatz von 65,1 Mio USD, einem EBIT von 8,2 Mio USD und einem Reingewinn von 6,2 Mio USD gerechnet.
Der Verwaltungsrat beantragt eine Ausschüttung von 10,00 (4,00) CHF je Aktie. Diese solle entweder in Form einer Ausschüttung aus Gewinnrücklage oder in Form einer Ausschüttung als Reserve aus Kapitaleinlage erfolgen, so Inficon.
Der Anbieter von Vakuuminstrumenten, Sensortechnologie und Prozesskontrollsoftware bleibt für die kommenden Monate zuversichtlich. Für das Geschäftsjahr 2011 erwartet Inficon einen Umsatz von 260 bis 300 Mio USD und einen Betriebsgewinn von 38 bis 50 Mio USD.
cc/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???