Navigation

Intersport H1: Umsatz +4,6% auf 180,8 Mio CHF - Ergebnis "unbefriedigend"

Dieser Inhalt wurde am 18. Mai 2010 - 07:59 publiziert

Ostermundigen (awp) - Die Intersport PSC Holding AG (Intersport Schweiz) hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 2009/2010 (per 31. März) den Gruppenumsatz um 4,6% auf 180,8 Mio CHF gesteigert. Der Bruttogewinn ging dagegen um 41,9% auf 5,3 Mio CHF zurück. Der EBIT sank um deutliche 84,3% auf 525'000 CHF, die entsprechende Marge erreichte 0,3 (VJ 1,9)%. Der Konzerngewinn betrug 439'000 CHF, ein Minus von 83,7%, wie der Sportartikelhändler am Dienstag mitteilte.
Auf Stufe Retail bewertet die Gesellschaft das erste Halbjahr bzw. das Wintergeschäft im Sportfachhandel als zufriedenstellend. Die meisten Geschäfte hätten die Umsätze im Vergleich zum guten Vorjahr halten können. Die Verschlechterung der Bonität eines Kunden führte allerdings zu Wertberichtigungen, die auf dem Gewinn lasteten. Entsprechend sei das Ergebnis trotz Rekordumsatz "unbefriedigend", hiess es.
Der Geldfluss aus Geschäftstätigkeit wird mit 2,4 Mio CHF angegeben, nach -4,9 Mio CHF im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote betrug per Ende März 64,4% gegenüber 65,7% per 31.3.2009.
Zum weiteren Geschäftsverlauf erklärte das Unternehmen, dass die Konsumenten ihre Budgets für qualitativ hoch stehende Sportartikel und Dienstleistungen wohl nicht massgeblich kürzen dürften. Für das umsatzschwächere Sommersemester erwartet Intersport einen Umsatz von rund 90 Mio CHF. Aufgrund des erhöhten Wertberichtigungsbedarfs für Forderungen aus Lieferungen und Leistungen soll das Ergebnis im Gesamtjahr ausgeglichenen bis leicht positiv ausfallen.
cc/ps

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?