Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

IPO/Prime Office startet neuen Anlauf für Börsengang - Preis: 6,20 Euro/Aktie

MÜNCHEN (awp international) - Das Immobilienunternehmen Prime Office nimmt einen neuen Anlauf für seinen Börsengang. Wie die Gesellschaft am Dienstag in München mitteilte, liegt der Angebotspreis nun bei 6,20 Euro je Aktie. Vor knapp einer Woche hatte die Gesellschaft den Börsengang bei einer zunächst geplanten Spanne von 7 bis 9,50 Euro je Aktie wegen starker Marktschwankungen ausgesetzt. Kaufangebote können an diesem Mittwoch (29. Juni) bis 17.00 Uhr abgegeben werden.
Es sollen 34,5 Millionen Aktien angeboten werden, hiess es. Diese stammten aus einer von der ausserordentlichen Hauptversammlung voraussichtlich am 29. Juni zu beschliessenden Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen. Das Gesamtemissionsvolumen werde voraussichtlich 213,9 Millionen Euro betragen. Die Aktien sollen am 1. Juli unter anderem im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Voraussetzung sei die Billigung des notwendigen Prospektnachtrags durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Das Unternehmen ist auf hochwertige Büroimmobilien in Deutschland spezialisiert. Das Portfolio umfasst derzeit 14 Büro-Objekte in deutschen Grossstädten und Ballungsräumen mit einer Gesamtnutzungsfläche von rund 385.000 Quadratmetern. Der Marktwert der Immobilien beläuft sich den Angaben zufolge auf 970 Millionen Euro./jha/dct/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.