Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

IWF/Lagarde mahnt griechische Opposition zum Schulterschluss

PARIS (awp international) - Kurz vor der Abstimmung über ein drastisches Sparprogramm in Griechenland hat die designierte Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, die griechische Opposition zum Schulterschluss mit der Regierung gemahnt. "Die Opposition sollte im Sinne der nationalen Einheit die Regierung unterstützen. Es geht um das Schicksal des Landes", sagte Lagarde den französischen Sendern LCI und TF1 am Mittwoch. Griechenland müsse seiner Verantwortung gerecht werden, fügte sie hinzu.
Die Situation Griechenlands sei nicht mit der Lage in anderen Krisenländern wie Portugal oder Irland vergleichbar. "Man muss sich sehr genau jedes Land einzeln anschauen", betonte die französische Wirtschafts- und Finanzministerin, die am Mittwoch zum vorerst letzten Mal an einer Kabinettssitzung in Paris teilnimmt. Sie bekräftigte, dass sie den eingeschlagenen Reformkurs des IWF fortsetzen wolle./kol/DP/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.