Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Brüssel (awp/sda/afp) - Die Lage nach dem Atomunfall in Japan ist laut EU-Energiekommissar Günther Oettinger ausser Kontrolle. "Man kann sagen, die Anlage ist ausserhalb einer fachmännischen Kontrolle", sagte Oettinger am Mittwoch im Europäischen Parlament in Brüssel mit Blick auf das Atomkraftwerk Fukushima 1.
Massnahmen wie die, per Helikopter Wasser zur Kühlung zu bringen, muteten wie bei einem "Waldbrand" an und nicht als wirksames Vorgehen bei einem Atomunfall.
Das Geschehene bewege sich "irgendwo zwischen GAU und Super-GAU", sagte der deutsche Kommissar, der eine weitere Zuspitzung der Lage befürchtet. "Ich bin mir sicher, dass wir noch nicht am Ende dieser tragischen und weitreichenden Katastrophe angelangt sind."
Angesichts dessen müsse er die "bislang auch mir eigene hohe Meinung über Ingenieurkompetenz oder Technikkompetenz" der Japaner "korrigieren", fügte Oettinger hinzu. "Man muss im Grunde genommen befürchten, dass das Ganze in Gottes Hand ist."
mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???