Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Das Ende der Schmuckmesse Basel World am Donnerstag beschert der Fluggesellschaft Swiss die am besten ausgelasteten Flüge von Zürich nach Tokio. Allerdings bleiben dennoch viele Sitze frei. Die Radioaktivitätskontrollen der Maschinen zeigten normale Werte.
Wie Swiss-Sprecher Jean-Claude Donzel am Mittwoch bekanntgab, sind am Mittwochabend 70 Passagiere nach Tokio abgeflogen. Am Donnerstagmorgen werden 45 Reisende aus Tokio in Zürich erwartet.
Wenn am Donnerstag die Uhren- und Schmuckmesse "Basel World" endet, fliegen abends 100 Passagiere nach Tokio und am Tag darauf noch einmal 86. Weitere 95 haben für Samstag einen Platz gebucht.
In der Gegenrichtung - also aus Tokio nach Zürich - fliegen am Donnerstag nur 33 Personen, am Freitag 68 und am Samstag 100. Jede Maschine hat aber über 240 Sitzplätze.
Bis Samstag (2. April) wird die Swiss laut Donzel ihre Flüge noch gleich führen wie derzeit: morgens um 7.25 Uhr ab Tokio und abends um 17.25 Uhr ab Zürich. Auf beiden Flügen gibt es einen Zwischenstopp in Hongkong.
Wie es danach weitergehe, werde derzeit evaluiert, sagte Donzel. Einerseits seien die Flüge schlecht ausgelastet, andererseits fliege die Swiss momentan zu Zeiten, die im Abkommen mit Japan nicht vorgesehen seien.
Noch sei offen, wie ab Sonntag (3. April) geflogen werde. Für diesen Tag sind 103 Personen für den Flug nach Tokio und 166 für den Flug von Tokio nach Zürich gebucht.
mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???