Navigation

Japanische Grossbank plant Rekord-Kapitalerhöhung

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2009 - 16:50 publiziert

TOKIO (awp international) - Die japanische Grossbank Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) rüstet sich mit einer immensen Kapitalerhöhung für die zu erwartenden strengeren Regeln als Folge der Finanzkrise. Es sollen neue Aktien für bis zu eine Billion Yen (rund 7,5 Mrd Euro) ausgegeben werden, teilte der japanische Branchenprimus am Mittwoch in Tokio mit. Das ist die grösste Kapitalerhöhung in Japan seit neun Jahren und die grösste eines japanischen Finanzkonzerns überhaupt. Wie die Bank weiter mitteilte, stieg der Gewinn im vergangenen Quartal um 59 Prozent auf 65 Milliarden Yen. Damit schnitt die Bank besser ab als von Experten erwartet. Im Gesamtjahr 2009/2010 (31. März) rechnet die Bank weiter mit einem Überschuss von 300 Milliarden Yen./zb/bb/DP/sk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?