Navigation

Jenoptik erweitert Kapazitäten in China

Dieser Inhalt wurde am 28. Mai 2010 - 17:22 publiziert

JENA/SHANGHAI (awp international) - Der Jenaer Technologie-Konzern Jenoptik hat seine Produktionskapazitäten in China erweitert. Die Aktivitäten der Sparte Industrielle Messtechnik seien in einem 1500 Quadratmeter grossen Gebäude in Shanghai zusammengelegt worden, teilte der Konzern am Freitag mit. Neben zusätzlichen Kapazitäten für die Produktion und den Service ist in dem Gebäude ein Trainingszentrum und ein Vorführraum für Kunden.
Der Umzug war nötig geworden, weil Jenoptik Anfang 2009 den chinesischen Messtechnik-Hersteller AES Auto Equipment Ltd. gekauft und mit der eigenen Tochter Hommel Telestar zusammengeführt hatte. Im vergangenen Jahr setzte Jenoptik in China mit 40 Mitarbeitern rund 7 Millionen Euro um. Weltweit erwirtschaftete das Unternehmen 2009 mit rund 3000 Mitarbeitern 473,8 Millionen Euro Umsatz. Jenoptik ist nach eigenen Angaben seit Mitte der 80er Jahre in China vertreten./oho/DP/fn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?