Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW BRUNSWICK (awp international) - Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Johnson & Johnson hat im zweiten Quartal dank starker Nachfrage in Übersee einen Umsatz- und Gewinnanstieg verzeichnet. Der Umsatz erhöhte sich um 0,6% auf 15,3 Mrd USD, wie das Unternehmen am Dienstag in New Brunswick (Bundesstaat New Jersey) mitteilte. Zwar schrumpfte das Geschäft im amerikanischen Heimatmarkt um 2,8%, im Ausland legte Johnson & Johnson aber um 4,1% zu. Im vorbörslichen US-Handel geriet die Aktie unter Druck, auch der Gesamtmarkt wird schwächer erwartet.
Vor Sonderposten verdiente der Hersteller von BeBe, Neutrogena, Nicorette, o.b. und Penaten 1,21 Dollar je Aktie - das waren 5,2% mehr als vor einem Jahr. Damit erfüllte J&J die Erwartungen am Markt punktgenau. Für das Gesamtjahr stellen die Amerikaner einen Gewinn zwischen 4,65 und 4,75 Dollar je Aktie in Aussicht./fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???