Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Jules Verne erhält "neue Heimat" in Yverdon

Eine riesige Jules-Verne-Sammlung wird ab diesem Wochenende im Science-Fiction-Museum Maison d'Ailleurs in Yverdon zu sehen sein, darunter auch Modelle der visionären Fahrzeuge des französischen Autors.

Gezeigt werden auch seltene Ausgaben von Vernes Werken, Plakate, Aufnahmen und rare Spielzeuge. Kern der Dauerausstellung sind die mehr als 20'000 Objekte, die der Geologe Jean-Michel Margot der Stadt Yverdon geschenkt hat.

Der Espace Jules Verne ist in Yverdon in unmittelbarer Nachbarschaft des Maison d'Ailleurs im ehemaligen Casino untergebracht.

Jules Verne (1828-1905) war ein Pionier der Science-Fiction-Literatur und schrieb über 60 Romane. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Von der Erde zum Mond", "20 000 Meilen unter dem Meer" sowie "Reise um die Erde in 80 Tagen".

Das Maison d'Ailleurs (das Haus von Anderswo) ist 1991 als erstes europäisches Museum für Science Fiction, Utopie und aussergewöhnliche Reisen eröffnet worden. Zur ständigen Sammlung gehören 30'000 Bücher, 300 Videos, Plakate, Photos, Schallplatten und rund 1000 Science-Fiction-Spielzeuge.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.