Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Interlaken (awp) - Die Jungfraubahn Holding AG prüft eine touristische Nutzung des Ostgrats der Jungfrau. Die Swisscom wird ihre Richtfunkstation zwischen dem Jungfraujoch und dem Gipfel ab 2013 nicht mehr nutzen, teilte die Bergbahnbetreiberin am Mittwoch mit. Das Gebäude - Europas höchstgelegene Richtfunkstation auf 3'700 Meter über dem Meer - soll erhalten werden und mit dem Blick auf den Aletschgletscher und das Jungfraujoch möglicherweise touristisch genutzt werden.
dr/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???