Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rümlang (awp) - Der Schliesstechnik-Konzern Kaba hat die (im Januar kommunizierte) Veräusserung des Geschäftssegments Door Automation an die japanische Nabtesco-Gruppe per 1. April abgeschlossen. Der Verkaufspreis beträgt in Abhängigkeit vom Wert des Umlaufvermögens per Stichtag 220 Mio bis 240 Mio CHF, wie das Unternehmen am Samstag mitteilte. Die Transaktion wird sich in der konsolidierten Rechnung des Geschäftsjahres 2010/2011 als einmaliger Gewinn von über 100 Mio CHF niederschlagen.
Jakob Gilgen, Konzernleitungsmitglied und Leiter des Business Segments Door Automation, tritt den Angaben zufolge aus der Gruppe aus und wird das Door Automation-Geschäft im Rahmen der neuen Besitzverhältnisse weiterführen.
Das verkaute Segment umfasste im Wesentlichen die auf Automatik- und Bahnsteigtüren spezialisierte Kaba Gilgen mit Sitz in Schwarzenburg (CH) sowie deren Vertretungen und Vertriebsgesellschaften im Ausland. Im letzten vollen Geschäftsjahr 2009/2010 hat das Segment einen Umsatz von 182 Mio CHF und eine EBITDA-Marge von 10,8% erwirtschaftet. Von der Transaktion nicht betroffen ist der Bereich Security Doors (Kaba Gallenschütz GmbH), der bereits 2009 in das Geschäftssegment Access + Data Systems integriert wurde.
uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???