Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(ergänzt mit Analysten-Kommentaren und Aktienkursentwicklung)
Rümlang (awp) - Die Kaba Holding AG kauft die Møller Undall Group mit Sitz im norwegischen Drammen. Es handelt sich dabei um einen der grössten Handelsbetriebe für Schliessanlagen und Türhardware in Norwegen mit Niederlassungen in Schweden und Dänemark. Das Familienunternehmen mit 175 Mitarbeitenden erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 41 Mio CHF.
Die Akquisition muss von den zuständigen Behörden noch genehmigt werden, über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Sie werde einen positiven Einfluss auf den Gewinn je Aktie der Kaba-Gruppe haben, teilte der Sicherheitstechnik-Konzern am Mittwoch mit.
Mit diesem Kauf baue Kaba die Position als zweitgrösster Anbieter für Schliessanlagen in den nordischen Ländern "markant" aus und verdreifache seine Vertriebsstärke in dieser Region, heisst es weiter. Die bestehenden Vertriebsstrukturen von Kaba in der Region sollen mit der Møller Undall Group zusammengeführt werden.
Analysten beurteilen die Übernahme wohlwollend. Da Kaba bereits zwei Drittel der Umsätze mit dem Servicegeschäft rziele, sei die Übernahme zu begrüssen, meint man bei der Bank Vontobel. Sie berge daher auch nur wenige Risiken und werde den Gewinn pro Aktie steigern.
Der Kauf sollte von den Investoren positiv aufgenommen werden, da er nebst der deutlichen Stärkung der Präsenz in den skandinavischen Ländern einen positiven Einfluss auf den Gewinn haben soll, schreibt die Bank Wegelin in einem Kommentar. Die Aussichten für Kaba erschienen nach wie vor intakt, da die Trends zu einem grösseren Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen und Privaten etc. weiterhin gültig seien und sich gar noch verstärken könnten.
Die Aktie verliert derweil bei mässigen Volumen und in einem knapp negativen Gesamtmarkt leicht an Terrain und notiert um 10.10 Uhr 0,4% tiefer bei 396,50 CHF. Sie befindet sich allerdings seit September auf einem Aufwärtstrend und hat seither über 40% zugelegt.
uh/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???