Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Kardex-Gruppe reorganisiert die Werke der Division Kardex Remstar in Deutschland. Mit den organisatorischen Anpassungen verbunden ist der Abbau von 50 bis 60 Stellen ab Februar 2011, wie das Logistikunternehmen am Dienstag mitteilt. Die damit verbundenen Kosten von 0,8 Mio EUR wurden bereits im Geschäftsjahr 2010 verbucht.
Durch die Auslagerung von strategisch nicht relevanten Prozessen soll in den deutschen Werken Bellheim und Neuburg die Effizienz weiter gesteigert und die Kostenbasis flexibilisiert werden. Der Stellenabbau geschehe in personeller Hinsicht sowohl durch einvernehmliche Altersteilzeitmodelle als auch über den Weg einer Verlagerung von Arbeitsstellen an Dritte sowie in begrenztem Umfang auch durch Kündigungen.
Im vergangenen Juli hatte Kardex für das Jahr 2010 eine Gewinnwarnung ausgegeben und später die dabei abgegebene EBIT-Schätzung für das Gesamtjahr nochmals relativiert. Während im August auf die gute Entwicklung des Auftragsbestandes verwiesen wurde, sagte damals Finanzchef Gerhard Mahrle: "Ob dies im Geschäftsjahr 2010 zu einem positiven Betriebsergebnis für die Kardex Gruppe führen wird, hängt im Wesentlichen vom konsolidierten Umsatz im vierten Quartal ab, der bei der aktuellen Marktvisibilität schwer einschätzbar ist."
cf/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???