Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DUISBURG (awp international) - Die anziehende Nachfrage und gestiegene Preise haben dem Stahlhändler Klöckner & Co (KlöCo) im ersten Halbjahr einen kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg beschert. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf rund 2,5 Milliarden Euro, wie die im MDax notierte Gesellschaft am Mittwoch in Duisburg mitteilte. Operativ (EBITDA) erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 292 Millionen Euro. Der Überschuss lag bei 49 Millionen Euro. Damit übertraf das Unternehmen die Schätzungen von Analysten. Vor einem Jahr hatte die Gesellschaft wegen der Wirtschaftskrise noch tief in den roten Zahlen gesteckt.
Der Vorstand erhöhte seine Ergebnisprognose. Der operative Gewinn soll nun auf mehr als 200 Millionen Euro steigen, die Marge über 4 Prozent liegen. Zuvor hatte KlöCo mehr als 3 Prozent für realistisch gehalten. Seine Umsatzprognose bekräftigte das Unternehmen. Die Erlöse sollen im Gesamtjahr um gut ein Viertel steigern. Fast die Hälfte davon geht auf das Konto von Zukäufen./enl/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???