Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

CHICAGO/TEMPE (awp international) - Zwei Fluglinien auf entgegengesetztem Kurs: Während die weltgrösste Fluggesellschaft United Continental wegen des teuren Konzernumbaus in die roten Zahlen flog, erreichte Konkurrent US Airways zum ersten Mal seit 2006 in einem vierten Quartal die Gewinnzone. Dennoch sehen sich beide Gesellschaften auf gutem Weg. Die Anleger zeigten sich von den Zahlen positiv überrascht. Die Aktien beider Unternehmen legten nach Vorlage der Zahlen deutlich zu.
Die zuvor eigenständigen Fluglinien United und Continental hatten sich erst im vergangenen Jahr unter dem Dach des jetzigen Mutterkonzerns UAL zusammengeschlossen. Weil die Kosten des Zusammenschlusses noch immer auf dem Unternehmen lasten, wuchs der Verlust im vierten Quartal unter dem Strich von 266 Millionen auf 325 Millionen US-Dollar. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahr dank anziehender Nachfrage allerdings um 15 Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar zu.
Auch im Gesamtjahr zeigte die Entwicklung nach oben: Der Umsatz wuchs um fast 19 Prozent auf 34 Milliarden Dollar, unter dem Strich stand ein Gewinn von 854 Millionen Dollar nach einem Verlust von 718 Millionen Dollar im Krisenjahr 2009. "Wir machen deutliche Fortschritte bei der Integration von United und Continental", sagte UAL-Chef Jeff Smisek. Ziel sei weiter, das Unternehmen nachhaltig rentabel zu machen, ergänzte Finanzchef Zane Rowe.
US Airways verdiente im vierten Quartal dank eines harten Sparkurses und gestrichener Strecken 28 Millionen Dollar, nachdem die Gesellschaft in der typischerweise schwachen Saison ein Jahr zuvor noch einen Verlust 79 Millionen Dollar ausgewiesen hatte. Der Umsatz kletterte um 11 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr legten die Erlöse um 14 Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar zu. Unter dem Strich stand 502 Millionen Dollar Gewinn. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch 205 Millionen Dollar Verlust geschrieben./stw/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???