Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Im ersten Absatz im letzten Satz wurde BMI ersatzlos gestrichen)
FRANKFURT (awp international) - Bei der Lufthansa hat sich die Erholung bei im Passagier- und Frachtgeschäft im Juli fortgesetzt. Bei den Fluglinien unter der Marke Lufthansa wuchs die Zahl der Fluggäste um 10,3 Prozent auf 5,75 Millionen, wie Deutschlands grösste Fluggesellschaft am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Die Auslastung der Flieger verbesserte sich um 1,6 Prozentpunkte auf 84,7 Prozent. Einschliesslich ihrer Töchter Swiss, Austrian Airlines (AUA) und British Midland (BMI) beförderte die Lufthansa 8,86 Millionen Fluggäste. Weil der Ableger AUA ein Jahr zuvor noch nicht in den Konzernzahlen enthalten war, fällt der Anstieg hier mit 21 Prozent besonders stark aus.
Die Frachttochter Lufthansa Cargo spürte ebenfalls die weiter anziehende Nachfrage. Sie transportierte 161.000 Tonnen Fracht und Post, ein Zuwachs von 19 Prozent. Die Frachtauslastung verbesserte sich um 5,6 Prozentpunkte auf 70,7 Prozent. Konzernweit kam die Lufthansa auf 180.000 Tonnen Luftfracht und Luftpost, ein Plus von 20,1 Prozent./stw/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???