Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MAILAND/NEW YORK (awp international) - Der italienische Autokonzern Fiat zahlt Kreisen zufolge rund 1,5 Milliarden US-Dollar für weitere 16 Prozent am US-Autobauer Chrysler. Zudem arbeite das Unternehmen derzeit daran, Kredite über 1,5 Milliarden Euro zu erhalten, hiess es am Freitag in den Kreisen. Fiat hält derzeit einen 30-Prozentanteil an Chrysler.
Fiatchef Sergio Marchionne will aus Fiat und Chrysler einen neuen, grossen Autokonzern schmieden. Die Italiener greifen den Amerikanern mit Technik wie spritsparenden Motoren unter die Arme; Chrysler liefert im Gegenzug grosse Autos wie die Limousine 300 für die schwächelnde italienische Premiummarke Lancia und hilft dabei, Fiat zurück auf den US-Markt zu bringen. Zu Jahresbeginn startete der kultige Kleinwagen 500 im Land der Strassenkreuzer./RX/ck/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???