Hodler, Amiet, Giacometti

Cuno Amiet: Sitzendes Mädchen, 1915. Kunstmuseum Luzern

Kunstmuseum Luzern, bis 10. Oktober 2010

Dieser Inhalt wurde am 08. Juli 2010 - 15:16 publiziert

Den Kern der Ausstellung bilden 19 Werke von Ferdinand Hodler, Cuno Amiet und Giovanni Giacometti aus der Sammlung des Kunstmuseums Luzern.

Die Gemälde werden mit 30 Leihgaben aus Innerschweizer Sammlungen ergänzt.

Die Ausstellung mache nicht nur den künstlerischen Dialog der drei befreundeten Maler sichtbar, sondern versammle eine ganze Anzahl selten gesehener Bilder aus den interessantesten Schaffensphasen, so das Kunstmuseum Luzern.

swissinfo.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen