Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wien 1900: Klimt, Schiele und ihre Zeit



Eine Leihgabe des Wiener Leopold Museums: Gustav Klimts "Attersee" von 1901.

Eine Leihgabe des Wiener Leopold Museums: Gustav Klimts "Attersee" von 1901.

Fondation Beyeler, Riehen bei Basel, bis 16. Jan. 2011

In der Fondation Beyeler in Riehen bei Basel sind zurzeit auserwählte Objekte der Wiener Kunst des Jugendstils und Expressionismus versammelt.

Im Zentrum der umfassenden Ausstellung zu Wiener Moderne, der ersten in der Schweiz, stehen die Porträts und Landschaften von Gustav Klimt und die Körperdarstellungen von Egon Schiele. Zu sehen sind auch die erotischen Zeichnungen der beiden Maler.

Präsentiert werden auch Werke von Oskar Kokoschka, Richard Gerstl und Arnold Schönberg.

Leitmotiv der Künstler, Kunsthandwerker und Architekten der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte war die Schaffung eines Gesamtkunstwerks. Diese Idee zieht sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung.

Neben rund 200 Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen zeigt die Fondation Beyeler auch Architekturmodelle, Möbel, Textilentwürfe, Glas- und Silberobjekte, Künstlerplakate und Fotografien.

swissinfo.ch


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×