Navigation

Kuoni GV: Affolter an Leitung gehindert

Daniel Affolter (rechts) durfte sich nicht an den Tisch des Kuoni-Verwaltungsrates setzen. Vize Müller (links) eröffnete die GV. swissinfo.ch

Unter Polizeischutz hat am Dienstag (15.05.) in Zürich die Generalversammlung des in einen internen Machtkampf verwickelten Reisekonzerns Kuoni begonnen. Der von einer Mehrheit des Verwaltungsrats suspendierte Präsident des Verwaltungs-Rats, Daniel Affolter, wurde daran gehindert, am Podium Platz zu nehmen.

Dieser Inhalt wurde am 15. Mai 2001 - 11:03 publiziert

Das dürfte in der Schweizer Wirtschaftsgeschichte Seltenheitswert haben. Zwei Bodyguards hindern einen umstrittenen Verwaltungsrats-Präsidenten, am Pult Platz zu nehmen.

Kuoni-VR-Vizepräsident Heinz Müller eröffnete darauf die GV und begrüsste unter anderem den früheren Konzerchef Jack Bolli und den Sohn des Firmengründers Alfred Kuoni.

Keine brisanten Entscheide

Affolter, der auf seiner Funktion als VR-Präsident beharrt, wurde von Müller nur am Rande als Anwesender erwähnt. Mehrere Polizeibeamte in Uniform und in Zivil sowie Dutzende von Medienschaffenden verfolgen die Versammlung.

Brisante Entscheide werden nicht erwartet, da die von der Mehrheit des VR und der Konzernleitung geforderte Absetzung Affolters als VR-Präsident erst für eine ausserordentliche GV im Sommer traktandiert ist.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.