Lausanne: Ausstellung "Triumph des Fleisches"

Das Menschenfleisch im Zentrum der Ausstellung im Musée de L'Elysée in Lausanne. Keystone

Zum Abschluss der Trilogie "Jahrhundert des Körpers" steht der "Triumph des Fleisches" im Mittelpunkt des Lausanner Musée de l'Elysée. Gezeigt werden Fotos der letzten 20 Jahre, die das menschliche Fleisch und seine Veränderungen zeigen.

Dieser Inhalt wurde am 11. Oktober 2000 - 10:58 publiziert

Älterwerden, Tod, aber auch Sexualität, Schmerz oder Piercing - all diese Themen wurden von den Fotografen aufgegriffen, deren Werk im Museum für Fotografie noch bis am 14. Januar 2001 zu sehen ist.

Während die visuellen Künste und damit auch die Fotografie während langer Zeit durch viel Formales und Abstraktion gekennzeichnet waren, hat sich das in der heutigen Zeit verändert. Der Körper, das Fleisch, steht im Mittelpunkt, ist Zeuge "der Rückkehr zur Wirklichkeit".

Brown Sisters

Die zeitgenössischen Fotografen zeigen die Gewalt, die dem menschlichen Körper angetan wird. Sie sind aber auch sensibel gegenüber der Schwäche, der Krankheit und der Alterung des Körpers und des Fleisches.

Der Amerikaner Nicholas Nixon verewigte das Älterwerden von vier Schwestern, den «Brown Sisters». Seit 1975 fotografiert er die vier Frauen jedes Jahr. Den 25 so zu Stande gekommenen Bildern ist im Museum ein Raum gewidmet.

Videos

Nebst den Fotos sind Videos und Computerbilder zu sehen, die sich mit der "Neu-Formulierung" des menschlichen Körpers auseinandersetzen.

Die Triologie "Jahrhundert des Körpers" ist inzwischen auch in Buch- und Katalogform erhältlich. Rund 100 Bilder aus dem Werk der wichtigsten Fotografen des 20. Jahrhunderts sind darin enthalten.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen