Schweizer Perspektiven in 10 Sprachen

Athletissima Lausanne: André Bucher mit Jahres- Weltbestzeit

André Bucher feiert seinen grossen Sieg in Lausanne. Keystone

Jahres- Weltbestzeit für André Bucher. Der Luzerner verdrängte am Mittwoch (05.07.) an der Athletissima in Lausanne mit seinem Erfolg über 800 m in 1:43,12 den Kenianer David Lelei (1:43,97) von der Spitze der Jahres- Weltbestenliste.

Wesentlichen Anteil an Buchers hervorragender Zeit hatte der algerische WM-Dritte von 1999, Djabir Said-Guerni, der Bucher am letzten Freitag (30.06.) in Rom noch knapp besiegt hatte und jetzt erneut antrieb.

Diesmal rang der Schweizer den Algerier nieder, der mit 1:43,32 auf Rang 2 der Jahres-Weltrangliste vorstiess. “Ich fühlte mich auf den letzten 200 Meter unglaublich gut”, sagte Bucher nach seinem Triumph.

Die erste Runde hatte er in 50,5 zurück gelegt, einige Meter hinter Said-Guerni, der dem Hasen Mark Eplinus (De, 48,60!) gefolgt war. Dahinter hatte sich ein Loch aufgetan.

Doch bei 550 m griff Bucher an. Auf der Zielgeraden lieferten sich die beiden Jahres-Weltbesten einen erbitterten Kampf, den der Schweizer schliesslich zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Für den 24-jährigen EM-Dritten André Bucher war die Zeit keine Überraschung. “Meine Trainingswerte deuteten darauf hin, ich war zuversichtlich, meine erste 1:43-er-Zeit laufen zu können”, sagte er. Sein Schweizer Rekord steht seit 1999 auf 1:42,92.

Neben der Jahres- Weltbestleistung von Bucher und der erstmals erzielten Olympia-Limite von Paolo Della Santa über 110 m Hürden (13,58) gab es aus Schweizer Sicht drei weitere Schweizer Saisonbestleistungen zu verzeichnen: Alain Rohr (400 m Hürden/50,16), Peter Philipp (1500 m/3:37,97) und Sabine Fischer (1500 m/4:09,62) setzten sich an die Spitze des nationalen Jahresklassements.

Sie und alle anderen Olympia-Kandidaten, die in den A-Serien starten konnten, wie Anita Brägger (800 m/2:02,21), Laurent Clerc (400 m/46,47), Mireille Donders (200 m/23,45), Corinne Simasotchi (400 m/52,39) und Emanuelle Devaud (Weit/6,19) scheiterten aber beim Erreichen des Sydney-Richtwerts.

swissinfo und Agenturen

Beliebte Artikel

Meistdiskutiert

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Einen Überblick über die laufenden Debatten mit unseren Journalisten finden Sie hier. Machen Sie mit!

Wenn Sie eine Debatte über ein in diesem Artikel angesprochenes Thema beginnen oder sachliche Fehler melden möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an german@swissinfo.ch

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft