Leiterin des Centre Dürrenmatt ernannt

Janine Perret Sgualdo ist vom Eidgenössischen Departement des Innern zur Leiterin des Centre Dürrenmatt in Neuenburg ernannt worden. Perret nimmt ihre Tätigkeit am 1. April 2000 auf, wie das Bundesamt für Kultur am Dienstag (01.02.) mitteilte.

Dieser Inhalt wurde am 01. Februar 2000 - 16:59 publiziert

Janine Perret Sgualdo ist vom Eidgenössischen Departement des Innern (EDI) zur Leiterin des Centre Dürrenmatt in Neuenburg ernannt worden. Perret nimmt ihre Tätigkeit am 1. April 2000 auf, wie das Bundesamt für Kultur (BAK) am Dienstag (01.02.) mitteilte.

Perret Sgualdo ist seit 1986 Direktorin für Öffentlichkeitsarbeit und kulturelle Angelegenheiten des Uhrenherstellers Ebel in La Chaux-de-Fonds. Sie leitet in dieser Funktion das Ausstellungszentrum in der "Villa turque", einem von Le Corbusier errichteten Gebäude in La Chaux-de-Fonds.

Ausserdem ist Perret Sgualdo in verschiedenen künstlerischen Gremien tätig und wirkt in der Kulturkommission des Kantons Neuenburg mit.

Die Eröffnung des Centre Dürrenmatt Neuchâtel (CDN), das beim ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt errichtet wird, ist im Herbst 2000 vorgesehen. Es ist im Rohbau fertig gestellt. Sowohl am Bau wie am zukünftigen Betrieb des CDN beteiligen sich neben dem Bund auch der Kanton und die Stadt Neuenburg sowie private Sponsoren.

Im CDN wird laut BAK das künstlerische Werk Dürrenmatts im Wechselspiel mit seinem literarischen Werk gezeigt, ergänzt durch Sonderausstellungen und -veranstaltungen. Gleichzeitig sollen die Zusammenhänge zwischen schriftstellerischem und künstlerischem Schaffen wissenschaftlich erforscht werden.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen