Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Das von der Finanzkrise schwer getroffene Lettland erhält weitere EU-Hilfen von bis zu 200 Millionen Euro. EU- Währungskommissar Olli Rehn unterzeichnete am Dienstag eine entsprechende Vereinbarung, wie die Kommission mitteilte. Die Gelder fliessen voraussichtlich im September. Die Tranche werde nach einer positiven Überprüfung der Auflagen gezahlt, die vom 25. Mai bis 7. Juni zusammen mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und anderen Geldgebern stattgefunden habe.
"Ich freue mich, dass das Programm auf dem richtigen Weg ist, sich die finanzielle Situation weitgehend stabilisiert hat und sich eine Erholung der Konjunktur abzeichnet", sagte Rehn. Das Staatsdefizit bleibe aber hoch und der Schuldenstand steige. Im kommenden Jahr sei eine erhebliche Konsolidierung nötig. An diesem Donnerstag sollen die Einzelheiten der Rahmenvereinbarung veröffentlicht werden. Lettland ist Mitglied der EU, nicht aber der Euro-Zone.
dj/DP/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???