Navigation

Linde bleibt auf Erholungskurs und bestätigt Ausblick

Dieser Inhalt wurde am 04. Mai 2010 - 07:33 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der Industriegase-Spezialist und Anlagenbauer Linde hat auch im ersten Jahresviertel dank steigender Nachfrage nach Gasen seinen Erholungskurs fortgesetzt. Das Unternehmen verzeichnete deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnissen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die weltweite Wirtschaftskrise hatte auch Linde im ersten Quartal 2009 erwischt. Das operative Konzernergebnis (EBITDA) sei von Januar bis März um 19,1 Prozent auf 641 Millionen Euro gestiegen, teilte die im DAX notierte Gesellschaft am Dienstag in München mit. Unter dem Strich blieben nach Minderheiten 198 Millionen Euro nach 115 Millionen Euro im Vorjahr.
Der Umsatz kletterte in den ersten drei Monaten auf 2,894 Milliarden Euro. Im Vorjahr hatte Linde 2,695 Milliarden Euro umgesetzt. Mit seinen Zahlen übertraf Linde überwiegend die Schätzungen der Analysten. Den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr bestätigte der Konzern. Demnach erwartet Linde einen Zuwachs beim Konzernumsatz und ?ergebnis. Dabei soll das Ergebnis im Vergleich zu den Erlösen überproportional steigen. Im grössten Geschäft mit Gasen peilt das Unternehmen ein neues Rekordergebnis an. Auch beim Umsatz will Linde in seiner grössten Sparte wieder zulegen./ne/sk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?