Navigation

Linde senkt mit neuer Kreditlinie Zinslast aus BOC-Übernahme

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 08:51 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der wegen der BOC-Übernahme stark verschuldete Industriegase-Spezialist und Anlagenbauer Linde will mit einem neuen Kredit seine Zinslast senken. Es sei eine neue fünfjährige Kreditlinie in Höhe von 2,5 Milliarden Euro vereinbart worden, die alte Verbindlichkeiten ablöse, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Dienstag in München mit. "Die neue syndizierte Kreditlinie konnte auch aufgrund der vor kurzem erfolgten Rating-Heraufstufungen durch Standard & PoorŽs (S&P) und MoodyŽs zu erheblich besseren Konditionen abgeschlossen werden", hiess es. Die Transaktion sei sehr gut aufgenommen worden. "Die positive Resonanz ermöglichte es Linde, den Kreditbetrag zu erhöhen. Dennoch blieb die Transaktion überzeichnet."/zb/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?