Navigation

Skiplink navigation

Linksrutsch in der Aargauer Regierung

Bildungsdirektor Rainer Huber von der Christlichdemokratischen Volkspartei (CVP) hat es im ersten Wahlgang nicht geschafft. Erstmals in der Regierung vertreten sind die Grünen.

Dieser Inhalt wurde am 30. November 2008 - 16:11 publiziert

Im Kanton Aargau ist es bei den Regierungsratswahlen zu einer Überraschung gekommen. Mit dem Freisinnigen Peter C. Beyeler und Roland Brogli (CVP) schafften nur zwei der drei Bisherigen die Wahl auf Anhieb.

Neu in die Regierung ziehen der sozialdemokratische Nationalrat Urs Hofmann und die Grüne Susanne Hochuli.

Der letzte freie Sitz wird im zweiten Wahlgang am 8. Februar 2009 besetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen