Navigation

Lloyds stösst Immobilienmakler Halifax Estate Agencies ab

Dieser Inhalt wurde am 16. Oktober 2009 - 08:50 publiziert

LONDON (awp international) - Die angeschlagene britische Lloyds Banking Group trennt sich vom defizitären Immobilienmakler Halifax Estate Agencies. Die Tochter gehe zum symbolischen Preis von 1 Pfund an den Konkurrenten LSL Property Services, teilte Lloyds am Freitag in London mit. Auswirkungen auf das eigene Ergebnis erwartet Lloyds nur in geringem Masse. Schon im Januar kommenden Jahres soll der Verkauf abgeschlossen sein.
Lloyds war nach der Übernahme der Konkurrenten HBOS in Schieflage geraten und musste staatlich gestützt werden. Damit die EU die Staatshilfen genehmigt, muss sich Lloyds dem Vernehmen nach von Teilen des übernommenen Geschäfts trennen. Halifax Estate Agencies betreibt 218 Maklerfilialen in Grossbritannien mit zusammen 1050 Mitarbeitern./das/she

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?